Das Gipfelkreuz auf dem Knoten

 

Gemeinsam mit Sponsoren hat der Wetzlarer Skiclub am 20. August 2011 anlässlich seines 100-jährigen Geburtstages ein eisernes Kunstwerk auf dem höchsten Punkt (605m) des Knotens eingeweiht. Die Idee an dieser Stelle ein Gipfelkreuz zu errichten hatten Vereinshüttenwart Günter Meuser aus Driedorf und der erste Vorsitzende des Skiclubs Götz Gerlach. Das aus verzinktem Eisen bestehende Kreuz ist sechs Meter hoch und 250 Kilo schwer. Der Clou des mächtigen Kreuzes ist ein Knoten aus dicken Stahlseilen im Kreuzungspunkt der Eisenbalken. Der Betonsockel ist mit Holzleisten abgedeckt und bietet somit eine Sitzgelegenheit. In einem Gipfelbuch kann man seine Eindrücke von Landschaft und Begegnungen hinterlassen!

Gegenüber steht eine schöne Schlenkerbank, manche sagen auch Baumelbank, weil man so schön die Beine baumeln lassen kann, denn die Sitzfläche ist so hoch, dass es bei den meisten funktioniert!