Mengerskirchen - Seemühle

 

 

Im Jahre 1452 wurde zwischen Mengerkirchen und Waldernbach der Stausee Seeweiher angelegt. Hinter seinem Damm drehten sich schon bald die Räder der ersten Seemühle, der bald noch drei weitere folgten. Für jede Mühle bestand damals ein sogenannter Mühlenbann, das heißt, bestimmte Dörfer waren gezwungen, in der ihnen zugewiesenen Mühle mahlen zu lassen. Von den vier Mühlen unterhalb des Seeweihers ist die erste Seemühle (erbaut 1787) noch gut erhalten geblieben. Sie wurde vollständig renoviert und dient jetzt einem heimischen Unternehmer als Gästehaus. Der Fachwerkbau ist zweistöckig mit einem Kniestock und Krüppelwalmdach über einem massiven Sockelgeschoss.



 

Seemühle